Biografie

 

Geboren und aufgewachsen in der Schweiz


Ausbildung an der Hochschule für Sozialarbeit in Luzern

Reisefotografie in Peru, Bolivien, Brasilien und Paraguay

1990 bis 1992 Leben und Arbeiten in Anguilla, British West Indies, und New York

1992 Rückkehr in die Schweiz. Atelier und Dunkelkammer in Luzern

Weiterbildung bei Allan Porter, Künstler, Fotograf und Redaktor der Zeitschrift camera.

2010 Weiterbildung an der Hochschule Luzern – Design & Kunst, Fotografie

2011 Atelier in der alten Spinnerei im Aegerital, Kt. Zug

2013 Weiterbildung an der Hochschule Luzern – Design & Kunst, Fotografie

2015 Atelier in Morgarten

 

2013 Gruppenausstellung Immensee

2014 Ausstellung Kunstraum Egg bei Zürich

2015 Kulturkalender, Tatort

2015/2016 Gruppenausstellung Galerie Carla Renggli, Zug

2017 Erhalt des Atelier Flex Preises Kanton Zug
         Stipendium.pdf 
2018 Ausstellung an der Photo 18
2018 Galerie Carla Renggli, Zug
2018 Genuss Film Festival, Zug:
         laufende Ausstellung im Restaurant Rathauskeller, Zug

Eva Iten lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im zugerischen Aegerital.

 

 

 

 

Ausschnitt aus der Vernissagen-Ansprache der Kunsthistorikerin Yvonne Türler:

 
«Für die Künstlerin ist die Fotografie im Sinne eines Abbilds Ausgangspunkt ihres Schaffens. Doch dabei bleibt es nicht. Sie möchte kein getreues Abbild der Wirklichkeit wiedergeben. Der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts angestrebte Realitätsgehalt der fotografischen Technik ist längst überholt und sekundär geworden oder zumindest nur noch ein Teil des künstlerischen Prozesses. Im Fokus von Eva Iten steht nicht das Reproduzieren einer bestehenden Wirklichkeit, sondern das Erschaffen einer künstlerischen Wirklichkeit, die nicht in erster Linie durch die Kamera, sondern erst durch den persönlichen Blick des Künstlerauges entsteht und auf dieser Basis neue Perspektiven eröffnet oder gar zu einer Entdeckungsreise auf den Spuren von eigenen inneren Bildern einlädt.»
 
www.kunst-kontakt.ch